Dokumentieren

Zum Erfassen der Daten der Objekte Ihrer Sammlung nutzen Sie den APS Desktop. Das Programm ist trotz der Vielzahl an Funktionen bewusst benutzerfreundlich gehalten. Damit stellen wir Ihnen ein komfortables Editier-Werkzeug zur Verfügung, mit dem Sie Daten beliebiger Komplexität in die Datenbank übernehmen können.

Im APS Desktop verwalten Sie die Objekte Ihres Museums mithilfe von Dokumenten. Die Dokumente wiederrum bestehen aus Elementen. Elemente können hierarchisch angeordnet werden und sich auch wiederholen. Das ElasticForms-Feature von APS gibt Ihnen dabei maximale Freiheit. Sie haben sogar die Möglichkeit, unterschiedliche Systematiken in der gleichen Datenbank zu nutzen.

Anpassungen an der Datenbank sind nicht nötig, denn Sie deklarieren die Datenstruktur lediglich, ohne sie zu programmieren. Erfahrene Anwender führen die Strukturanpassungen in der Regel selbst durch.

Die Migration von anderen System hin zu APS ist dabei übrigens leicht zu bewerkstelligen, denn APS Desktop kann csv und xml Daten direkt importieren. Der Export von Daten aus APS ist im xml Format ebenfalls möglich. Falls Sie Daten aus anderen Formaten/Systemen importieren möchten, fragen Sie uns bitte. Für viele Standardsysteme gibt es bereits einsatzbereite Importfunktionen.

Lesen Sie als nächstes, wie Sie Daten mit APS publizieren.