Benutzerdefinierte Vorlagen

APS ist eine Museumssoftware zur Verwaltung Ihrer Sammlung, die alle Objekte Ihrer Sammlung als XML Dokumente speichert. In APS haben Sie außerdem die Möglichkeit, Datenfelder zu den Dokumenten hinzuzufügen, um die Objekte Ihrer Sammlung präzise zu beschreiben. Selbst dann, wenn sie sich von allen anderen Objekten der Sammlung unterscheiden.

Oft sind Sammlungen allerdings einigermaßen homogen und die Objekte verwenden im Großen und Ganzen die gleichen Datenfelder. Das ist die Idee hinter den benutzerdefinierten Vorlagen in APS. Durch den Einsatz von Vorlagen müssen Sie die Datenfelder nur einmalig definieren und können Sie dann jedes Mal verwenden, wenn Sie ein neues Dokument erstellen möchten.

Falls Sie im Vorfeld schon wissen, dass Sie mehrere Objekte mit den gleichen Datenfeldern in die Datenbank importieren möchten, sollten Sie Vorlagen benutzen und vom Start weg richtig einstellen.

Als Redakteur können Sie diese Templates auf bestimmte Nutzergruppen beschränken oder sogar die Verwendung erzwingen.